TRAINING

Die Bewegungsprinzipien sowie das mentale Verständnis aus dem Kampfsport werden eingesetzt um...

Die jeweilige Ausrichtung entscheidet darüber, wie sich das Training schwerpunktmäßig ausgestaltet. Die oberste Priorität einer jeden Trainingseinheit ist nicht Leistung sondern Spaß an der Bewegung mit dem Ziel, stetig mit Freude an seinem Körper zu arbeiten.

Das „Karate-Gesundheitskonzept“ verbindet das traditionellen Karate mit Gesundheit.

Das Karate beinhaltet viele umfangreiche Bewegungselemente, welche den Körper auf sehr unterschiedliche Weise trainieren und stärken. Die Muskelkraft wird auf dynamische Weise gestärkt, indem sie im Wechsel angespannt und wieder entspannt wird.
Der Einsatz einer speziellen Atemtechnik ist dabei von großer Bedeutung. Dadurch wird Stress und innerlicher Druck aktiv abgebaut.

Wesentlich ist ebenfalls der Ausbau der koordinativen Fähigkeiten wie auch die Verbesserung der Beweglichkeit. Zusätzlich zu den körperlichen Aspekten findet gleichzeitig auch ein mentales Training statt. Dazu gehören Förderung der Konzentrationsfähigkeit und die Stärkung des Selbstbewusstseins.

Das Besondere an den Bewegungselementen des Karate ist, dass sich Krafteinsatz und Schnelligkeit an den Möglichkeiten des Übenden orientieren. So können Personen ohne Vorkenntnisse und sogar sich als "unsportlich" empfindende Personen vom Kampfsport-Training profitieren.