TRAINING :: Selbstverteidigung

Workshop Selbstverteidigung für Frauen/ Mädchen
Personal Training Selbstverteidigung für Frauen/ Mädchen

Infos über Workshop-Termine mit den jeweiligen Veranstaltungsorten bitte per Mail- oder Telefonanfrage einholen.
Personal Training nach individueller Absprache mit der Trainerin

Was tun, wenn eigene körperliche Grenzen übergangen werden und mir Gewalt droht? Das ist Inhalt des Selbstverteidigungs-Trainings.

Schwerpunkt sind praktische Übungen von verschiedenen Techniken zur Anwendung bei Notwehrsituationen. Kleine und große Schlagpolster werden im Rahmen von Partnerübungen eingesetzt. So können sämtliche Bewegungselemente kraftvoll und dynamisch geübt werden. Theoretische Aspekte zum Thema Eigenschutz finden ebenso Berücksichtigung.

Ziele der Selbstverteidigungstrainerin Michaela Buhl sind, dass sich jede einzelne Teilnehmerin ihrer eigenen mentalen und körperlichen Stärke bewusst wird und effektive Techniken zur Selbstverteidigung an die Hand gegeben werden.

Um auf alle Teilnehmerinnen individuell eingehen zu können, ist die Gruppengröße auf max 10 Personen beschränkt.


Fortlaufender Selbstverteidigungs-Kurs für Mädchen ab 10 Jahren

Fachschule für Selbstverteidigung Remagen, Lilienthalstr. 10, 53424 Remagen
Termin: Samstags 11:30 - 12:30 Uhr

"Stop" sagen können alleine reicht nicht! Das ist das Motto des fortlaufenden Selbstverteidigungs-Trainings für Mädchen ab 10 Jahren. Schritt für Schritt werden kraftvolle Techniken zur Selbstverteidigung entwickelt. Körperliche Möglichkeiten zum Selbstschutz werden zunehmend aufgebaut und durch stetiges Wiederholen gefestigt. Das Training orientiert sich dabei an möglichen Gefahrensituationen für Mädchen, welche durch eine höhere körperliche Grundkraft des Aggressors geprägt sind.

Konkret werden Schlag- und Tritt-Techniken unter Einsatz von Schlagpolstern trainiert und Befreiungstechniken geübt. Weiterer Bestandteil ist ein koordinatives Training, um sämtliche Verteidigungstechniken dynamisch und gezielt einsetzen zu können.

Durch die Wahrnehmung der eigenen körperlichen Handlungskompetenz wird das Selbstvertrauen gesteigert und damit die körperliche Präsenz gestärkt.